Ärzte Zeitung, 04.03.2010

Tau-Protein im Liquor deutet früh auf Demenz

NEW YORK (mut). Phosphoryliertes Tau-Protein (P-Tau231) im Liquor kann schon vor den ersten klinischen Symptomen auf eine beginnende Demenz deuten. Darauf weisen Daten einer Studie mit 57 zunächst kognitiv gesunden älteren Teilnehmern.

Nach zwei Jahren hatten 20 von ihnen kognitive Defizite und eine mediale Temporallappen-Atrophie - ein frühes Zeichen einer Alzheimer-Demenz. Diese Teilnehmer hatten bereits zu Beginn der Studie erhöhte P-Tau-Werte im Liquor gehabt, teilt die New York Medical School mit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welcher Grippeimpfstoff ist für Senioren am besten?

Für ältere Menschen gelten spezielle Impf-Anforderungen, so die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie. Sie hat daher Tipps für Hausärzte zusammengestellt. mehr »

Keine Bürgerversicherung, aber viele Wünsche

Beim Neujahrsempfang der Deutschen Ärzteschaft zeigte man sich erleichtert, dass die Bürgerversicherung vorerst vom Tisch ist. Reformbedarf gebe es aber. mehr »

Personalmangel in der Pflege gefährdet Patienten

Die Gesundheitspolitik der künftigen Regierung wird einen Schwerpunkt bei Pflege setzen müssen. Davon zeigten sich Fachleute im Vorfeld des Kongress Pflege überzeugt. mehr »