Ärzte Zeitung, 06.06.2011

Preis ausgeschrieben für Demenz-Diagnostik

WIEHL (eb). Dieses Jahr verleiht die Hirnliga e.V. den Preis auf dem Gebiet der bildgebenden Demenz-Diagnostik.

Ausgezeichnet werden hervorragende experimentelle und klinische Forschungsarbeiten zum Thema, teilt die Hirnliga mit. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert und wird vom Unternehmen GE Healthcare gestiftet.

Prämiert werden nur Publikationen, die 2010 oder 2011 veröffentlicht wurden oder bis zum Tag des Einsendeschlusses eingereicht worden sind. Einsendeschluss ist der 15. Juli 2011.

Infos: www.hirnliga.de oder per E-Mail an buero@hirnliga.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tumorpatienten bei Schmerztherapie unterversorgt

Viele Krebskranke erhalten keine adäquate Schmerztherapie. Das hat eine erste Analyse der Online-Befragung "PraxisUmfrage Tumorschmerz" ergeben. mehr »

ADHS-Arznei lindert Apathie bei Alzheimer

Eine Therapie mit Methylphenidat kann die Apathie bei Männern mit leichter Alzheimerdemenz deutlich zurückdrängen. mehr »

Zehn Jahre "jünger" durch Sport

Wer Sport treibt, ist motorisch gesehen im Schnitt zehn Jahre jünger als ein Bewegungsmuffel. mehr »