Ärzte Zeitung, 26.06.2012

Rheinland-Pfalz plant Demenzdorf

ALZEY (dpa). In Rheinhessen ist der Weg frei für die Planung des nach Ministeriumsangaben ersten Demenzdorfes in Deutschland.

Der Stadtrat von Alzey habe mit großer Mehrheit entschieden, das dafür vorgesehene Grundstück bis Ende 2013 für einen Investor freizuhalten, sagte ein Sprecher der Stadt am Dienstag.

Nach Auskunft des rheinland-pfälzischen Gesundheitsministeriums wäre das Demenzdorf bundesweit die erste Einrichtung dieser Art. Rund 120 demente Menschen sollen in dem Dorf leben und von Pflegekräften betreut werden.

Auf rund 12.000 Quadratmetern würden ein- und zweigeschossige Häuser entstehen, sowie unter anderem Arzt- und Physiotherapiepraxen, ein Friseur und ein Supermarkt.

Der Investor könne nun prüfen, ob das Projekt für ihn wirtschaftlich umsetzbar sei. Vorbild ist die Anlage "De Hogeweyk" bei Amsterdam in den Niederlanden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Bei der Gründung eines Ärztezentrums kann es zugehen wie bei "Dallas"

Neid und Missgunst haben schon manche Versuche torpediert, in der Provinz ein Ärztezentrum zu etablieren. Ärzte in Schleswig-Holstein berichten, wie man verhindert, dass Kirchturmdenken siegt. mehr »

Macht Kaffee impotent?

Kaffee werden günstige Effekte auf die Gesundheit nachgesagt. Eine Studie hat untersucht, was das belebende Getränk für Männer – und besonders deren Potenz – bedeutet. mehr »