Ärzte Zeitung, 01.03.2013

Orientierungshilfe

Broschüre zu Gedächtnisstörungen

WIEHL. Bei nachlassender Gedächtnisleistung lässt sich durch frühzeitiges Handeln eine weitere Verschlechterung verzögern. Die Broschüre "Gedächtnisstörungen im Alter ernst nehmen!" der Initiative "Warnzeichen Vergesslichkeit" ist eine erste Orientierungshilfe für Patienten.

Sie wurde jetzt vom Institut für hausärztliche Fortbildung im Deutschen Hausärzteverband (IhF) geprüft und zertifiziert, teilt das Institut für gesundes Altern (IGESA) mit.

Das IhF-Prüfsiegel bestätigt, dass der Ratgeber leicht verständliche, praxisrelevante Informationen enthält, gemäß den Kriterien evidenzbasierter Medizin. Auf 20 Seiten erfahren Patienten, welche Ursachen von Vergesslichkeit es gibt, wie sie frühe Warnzeichen erkennen und was sie für ein besseres Gedächtnis tun können.

Die Aufklärungsaktion "Aktion Warnzeichen Vergesslichkeit" wird vom Institut für gesundes Altern (IGESA) in Kooperation mit der Gesellschaft für Gehirntraining (GfG) und dem Fachverlag Springer Medizin durchgeführt und von Tebonin® unterstützt. (eb)

Die Broschüre kann unter www.warnzeichen-vergesslichkeit.de kostenfrei bestellt oder heruntergeladen werden.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

"Telemedizin ist für uns Landärzte die Zukunft"

Geringes Honorar, hoher Aufwand und auf bestimmte Diagnosen begrenzt – trotzdem setzen einige Ärzte auf die Videosprechstunde. Und das aus vielerlei Gründen. mehr »

Was 100-Jährige von anderen unterscheidet

100-Jährige sind oft weniger krank als die Jüngeren. Worauf es ankommt, haben Forscher anhand von Daten von AOK-Versicherten herausgefunden. mehr »

Lauterbach will Erstkontakte extra vergüten

"Erstkontakte sollen sich lohnen": Mit einem Sonderbudget für Erstkontakte bei Fachärzten will der SPD-Gesundheitspolitiker Professor Karl Lauterbach Ungerechtigkeiten bei der Terminvergabe beseitigen. mehr »