Ärzte Zeitung online, 14.02.2018

Neuer DAlzG-Ratgeber

Infos zu Demenz im jüngeren Lebensalter

BERLIN. Die meisten von Demenz Betroffenen erkranken erst im Alter von über 80 Jahren, etwa 24.000 Menschen in Deutschland sind aber bereits vor ihrem 65. Geburtstag davon betroffen. In ihrem neuen Ratgeber "Demenz im jüngeren Lebensalter" will die Deutsche Alzheimer Gesellschaft (DAlzG) besonders die Angehörigen der Erkrankten darüber informieren, wie sie mit den Herausforderungen durch eine Demenzerkrankung umgehen können. Die Broschüre gibt auch Hinweise zu rechtlichen und finanziellen Fragen sowie zu möglichen Entlastungsangeboten, teilt die DAlzG mit. Eine Demenz verändert die persönlichen Beziehungen innerhalb der Familie. Die Fragen, wie Angehörige mit diesen Veränderungen und den damit verbundenen Gefühlen umgehen können und welche Hilfestellungen es für Kinder und Jugendliche gibt, werden aufgegriffen. (eb)

Die Broschüre kann kostenlos bestellt werden auf: www.deutsche-alzheimer.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Stromstimulation hilft Gedächtnis auf die Sprünge

US-Forscher haben mit einer speziellen Wechselstromstimulation das Arbeitsgedächtnis von über 60-Jährigen auf das Niveau von 20-Jährigen gehoben – zumindest für kurze Zeit. mehr »

Aufklärung alleine verpufft

Nicht nur zu Ostern locken Schokolade und Co.: Laut DONALD-Studie liegt der Zuckerverzehr gerade bei Kindern und Jugendlichen noch immer über der WHO-Empfehlung. Forscher sehen hier die Politik in der Pflicht. mehr »

Länger geguckt, eher gekauft

Menschen treffen irrationale Kaufentscheidungen, so eine Studie: Allein eine lange Betrachtungsdauer lässt Personen eher zugreifen – selbst, wenn das Produkt schlecht ist. mehr »