Diabetes

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Der Diabetespatient in der Notfallversorgung – Synopsis für den ambulanten Sektor, den Rettungsdienst und die Notaufnahme

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 24.11.2005

Glukosekontrolle per Funk

Insulinpumpe erhält Daten von Blutzuckermeßgerät

DÜSSELDORF (grue). Zwei neue Blutzucker-Meßsysteme hat das Unternehmen Medtronic jetzt auf der Medica in Düsseldorf vorgestellt. Dabei senden Blutzuckermeßgeräte per Funk Daten zum Insulinbedarf an eine Insulinpumpe.

Das Blutzucker-Meßgerät Paradigm Link® kommuniziert drahtlos mit den Insulinpumpen Paradigm® 512 und 712 (wir berichteten). Es berechnet exakt den Insulinbedarf und gibt eine Dosierungsempfehlung unter Berücksichtigung des noch im Körper aktiven Insulins an die Insulinpumpe.

Die Patienten können dann entweder diese vorgeschlagene Dosis akzeptieren, indem sie an der Pumpe eine Ok-Taste drücken, sie können aber auch einen anderen Wert eingeben. Die Blutzuckermessung dauert nur fünf Sekunden und es reicht ein 0,3 Mikroliter großer Blutstropfen.

Diabetes-Patienten, denen die Piekserei dennoch zu lästig ist, können zum Paradigm® REAL-Time-Pumpensystem wechseln. Dabei werden die Zuckerwerte kontinuierlich von einer Elektrode unter der Haut gemessen und an die Insulinpumpe gefunkt. Beide Systeme sollen im kommenden Jahr auf den Markt kommen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Wenn Frauen beim Sex Urin verlieren

Unwillkürlicher Urinabgang beim Geschlechtsverkehr tritt bei Frauen öfter auf, als viele glauben. Gesprochen wird darüber nur selten. Dabei könnte den Betroffenen geholfen werden. mehr »

Aufgeschlossen, aber schlecht informiert

Jugendliche und junge Erwachsene halten sich beim Thema Organspende für eher schlecht informiert. Trotzdem sind sie dafür wesentlich aufgeschlossener als Ältere. mehr »

Hirnschaden durch zu viel Selen

Fast blind und dement kommt eine Frau zum Arzt. Dieser findet das Problem: Sie hat lange viele Selenpillen geschluckt. Die Nahrungsergänzung schädigte ihr Hirn dauerhaft. mehr »