Ärzte Zeitung, 10.03.2006

Bundesweite Diabetes-Aktion startet erneut

FRANKFURT/MAIN (eis). 60 000 Menschen wurden 2005 mit der bundesweiten Aufklärungsaktion "Wissen, was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7" erreicht. Wegen des großen Erfolgs wird die Aktion weitergeführt. Erste Station ist am 23. und 24. März in Berlin.

Im Fokus der Aktion steht der HbA1c-Wert. Der Marker zur Qualität der Langzeitblutzuckerkontrolle sollte bei jedem Diabetiker unter sieben Prozent liegen. In sieben Städten und an sieben Wochenenden findet die Aktion ab Ende März statt, informiert wird dieses Jahr speziell zu gesunder Ernährung, Sport mit Diabetes und Reisen mit Diabetes.

Besucher der Aktion in Einkaufszentren können einen Risikocheck vornehmen lassen, dabei werden Blutzucker, Blutdruck und Bauchumfang gemessen. Bei Diabetikern wird auf Wunsch der HbA1c-Wert bestimmt. Getragen wird die Aktion vom Unternehmen Sanofi-Aventis. Partner sind unter anderen der Berufsverband niedergelassener Diabetologen (BVND), der Verband der Diabetes Beratungs- und Schulungsberufe und die "Ärzte Zeitung".

Nach Berlin (23./ 24. März, Potsdamer Platz Arkaden) folgen Nürnberg (20./21. April, Franken-Center), Leipzig (27./28. April, Allee-Center), Neunkirchen (4./5. Mai, Saarpark Center), Bremen (11./12. Mai, Roland-Center), Köln (18./19. Mai, Rhein-Center) und Hamburg (1./2. Juni, Elbe-Einkaufszentrum).

Weitere Informationen unter www.gesuender-unter-7.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Dicker Hals = dickes Risiko fürs Herz

Nicht nur ein dicker Bauch spricht Bände – der Halsumfang eignet sich ebenfalls, um das kardiovaskuläre Risiko abzuschätzen. mehr »

Junge Ärzte müssen etwas zur Versorgung auf dem Land beitragen!

Politik und Verbände mühen sich ab, um junge Ärzte für die Versorgung auf dem Land zu begeistern. Blogger Dr. Jonas Hofmann-Eifler sieht die Verantwortung ein Stück weit auch bei sich und seinen Kollegen. mehr »

MDK lehnt Pflegeanträge seltener ab

Kommen die Pflegereformen bei den Versicherten an? Neuen Zahlen zufolge fallen weniger Antragssteller durchs Raster und erhalten somit Leistungen. mehr »