Diabetes

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Der Diabetespatient in der Notfallversorgung – Synopsis für den ambulanten Sektor, den Rettungsdienst und die Notaufnahme

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 16.02.2007

DIABETES-EPIDEMIOLOGIE

Im Alter zwischen 40 und 59 Jahren haben in Deutschland zwischen 4 und 10 Prozent der Frauen und der Männer Diabetes, bei Menschen im Alter von 60 Jahren und darüber liegt der Anteil zwischen 18 und 28 Prozent.

Fast 40 Prozent aller Menschen im Alter zwischen 55 und 74 Jahren haben eine mehr oder weniger ausgeprägte Störung des Kohlenhydratstoffwechsels, etwa einen erhöhten Nüchternblutzucker oder Zwei-Stunden-Wert im oralen Glukosetoleranztest.

Von Kindern und Jugendlichen im Alter bis 19 Jahre sind in Deutschland etwa 25 000 an Typ-1-Diabetes erkrankt. Zudem erkranken jährlich etwa 200 Kinder und Jugendliche an Diabetes mellitus vom Typ 2.

Mindesten 20 Prozent der Patienten mit Schlaganfall haben Diabetes mellitus. Bei Diabetikern entwickelt sich Atherosklerose früher und ausgeprägter als bei Stoffwechselgesunden. Diabetiker mit Schlaganfall haben daher oft auch eine schlechte Prognose.

Lesen Sie dazu auch:

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

"Telemedizin ist für uns Landärzte die Zukunft"

Geringes Honorar, hoher Aufwand und auf bestimmte Diagnosen begrenzt – trotzdem setzen einige Ärzte auf die Videosprechstunde. Und das aus vielerlei Gründen. mehr »

Was 100-Jährige von anderen unterscheidet

100-Jährige sind oft weniger krank als die Jüngeren. Worauf es ankommt, haben Forscher anhand von Daten von AOK-Versicherten herausgefunden. mehr »

Lauterbach will Erstkontakte extra vergüten

"Erstkontakte sollen sich lohnen": Mit einem Sonderbudget für Erstkontakte bei Fachärzten will der SPD-Gesundheitspolitiker Professor Karl Lauterbach Ungerechtigkeiten bei der Terminvergabe beseitigen. mehr »