Ärzte Zeitung, 16.02.2007

DIABETES-EPIDEMIOLOGIE

Im Alter zwischen 40 und 59 Jahren haben in Deutschland zwischen 4 und 10 Prozent der Frauen und der Männer Diabetes, bei Menschen im Alter von 60 Jahren und darüber liegt der Anteil zwischen 18 und 28 Prozent.

Fast 40 Prozent aller Menschen im Alter zwischen 55 und 74 Jahren haben eine mehr oder weniger ausgeprägte Störung des Kohlenhydratstoffwechsels, etwa einen erhöhten Nüchternblutzucker oder Zwei-Stunden-Wert im oralen Glukosetoleranztest.

Von Kindern und Jugendlichen im Alter bis 19 Jahre sind in Deutschland etwa 25 000 an Typ-1-Diabetes erkrankt. Zudem erkranken jährlich etwa 200 Kinder und Jugendliche an Diabetes mellitus vom Typ 2.

Mindesten 20 Prozent der Patienten mit Schlaganfall haben Diabetes mellitus. Bei Diabetikern entwickelt sich Atherosklerose früher und ausgeprägter als bei Stoffwechselgesunden. Diabetiker mit Schlaganfall haben daher oft auch eine schlechte Prognose.

Lesen Sie dazu auch:

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »

Angst vor Epidemien in Lagern

Nach ihrer dramatischen Flucht aus Myanmar suchen über eine halbe Million Rohingya Schutz in Bangladesch. Die Lage in den eilig aufgeschlagenen Lagern ist desolat. mehr »