Ärzte Zeitung, 19.02.2007

Förderpreis Diabetes geht an Sportmediziner

BERLIN (gvg). Der Sportmediziner Dr. Peter Zimmer aus München hat den Förderpreis der von Sanofi-Aventis unterstützten Stiftung "Der herzkranke Diabetiker" erhalten. "Der Preis zeichnet Wissenschaftler aus, die sich sowohl um den Diabetes als auch um Herzerkrankungen verdient machen", sagte der Vorsitzende der Stiftung, Professor Diethelm Tschöpe aus Bad Oeynhausen.

Zimmer ist im Institut für Präventive und Rehabilitative Sportmedizin der TU München für die Studie DiSko ("Wie Diabetiker zum Sport kommen") verantwortlich. Es handelt sich um ein Schulungsprojekt, in dem untersucht wird, wie sich die körperliche Aktivität von Diabetespatienten möglichst nachhaltig erhöhen lässt. Kernstück des erlebnispädagogischen Schulungsmoduls ist ein 30-minütiger forcierter Spaziergang mit Blutzucker- und Pulsmessung vorher und nachher.

Der bei der 6. Jahrestagung der Stiftung in Berlin verliehene Preis ist mit 10 000 Euro dotiert und wurde zum siebten Mal vergeben. Er soll 2007 wieder ausgeschrieben werden.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So alt sind die Ärzte in Deutschland

Fast jeder dritte niedergelassene Arzt in Deutschland ist jenseits der 60. Wir zeigen in Grafiken, in welchen Fachbereichen die Vergreisung besonders stark ist. mehr »

Deutschland will Zuckerberg bezwingen

Zucker versteckt sich in vielen Fertigprodukten. Das erschwert eine gesundheitsbewusste Ernährung, so die Kritik beim 2. Zuckerreduktionsgipfel. Die Politik will eingreifen. mehr »

Riskanter Psychopharmaka-Einsatz in Altenheimen?

Wie oft bekommen Bewohner deutscher Altenheime beruhigende Medikamente? Diese Frage widmet sich eine jetzt Studie. Anscheinend liegt manches im Argen. mehr »