Ärzte Zeitung, 23.09.2008

Studie 1


Gewinner des Prix Galien USA 2007 und des Prix Galien Niederlande 2008. Kandidat für den Prix Galien International 2008.
Hier stellt sich der Kandidat vor.

Additive Wirkung zu Metformin

Die initiale Kombination Sitagliptin/Metformin bessert das glykämische Profil von Typ-2-Diabetikern additiv und deutlich. Dies ist das Resümee aus einer 24 Wochen dauernden Studie mit mehr als 1000 Typ-2-Diabetikern (Diabetes Care 30, 2007, 1979).

Zu Beginn hatten die Patienten einen HbA1c von im Mittel 8,8 Prozent. Sie wurden nach einem von sechs Therapieschemata behandelt. Die stärkste Senkung des HbA1c um 2,1 Prozentpunkte wurde mit 100 mg Sitagliptin/2000 mg Metformin erreicht.

1,6 Prozentpunkte weniger waren es mit 100 mg Sitagliptin/1000 mg Metformin. Mit 2000 mg Metformin allein wurde der HbA1c um 1,3 Prozentpunkte gesenkt, mit 1000 mg Metformin um 1 Prozentpunkt und mit Sitagliptin allein um 0,8 Prozentpunkte.

Zwei Drittel erreichen ein HbA1c unter 7.

Mit der stärksten Kombination erreichten 66 Prozent der Studienteilnehmer einen HbA1c unter 7 Prozent und 44 Prozent der Patienten einen HbA1c unter 6,5 Prozent. Die Verträglichkeit war gut. Die Hypoglykämie-Inzidenz war mit 0,5 bis 2,2 Prozent niedrig und unterschied sich nicht signifikant von der bei Placebo.

Weitere Beiträge zur Serie:
"Innovationen - Forschung in Deutschland und international"

Folge 26:

Folge 25:

Folge 24:

Folge 23:

Folge 22:

Folge 21:

Folge 20:

Folge 19:

Folge 18:

Folge 17:

Folge 16:

Folge 15:

Folge 14:

Folge 13:

Folge 12:

Folge 11:

Folge 10:

Folge 9:

Folge 8:

Folge 7:

Folge 6:

Folge 5:

Folge 4:

Folge 3:

Folge 2:

Folge 1:

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text