Ärzte Zeitung, 14.11.2008

Spenden für zuckerkranke Kinder in Afrika und Asien

NEU-ISENBURG (eis). In vielen Entwicklungsländern sind Insulin und Hilfsmittel für die Diabetestherapie nicht verfügbar oder Familien können sie sich nicht leisten. Viele betroffene Kinder sterben daher früh.

Das "Life for a Child Program" der International Diabetes Federation (IDF) unterstützt daher etwa 1000 Kinder mit Typ-1-Diabetes in Ländern Afrikas, Asiens oder Südamerikas. Um das Leben eines Kindes einen Tag zu erhalten, ist dafür ein US-Dollar nötig. Mit dem Programm sollen die Länder ermutigt werden, die Versorgung zu verbessern.

www.lifeforachild.org

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text