Ärzte Zeitung, 27.01.2009

 Kurz notiert

Metformin schützt das Herz von Typ-2-Diabetikern

Metformin schützt im Vergleich zu anderen oralen Antidiabetika und Placebo vor kardiovaskulären Komplikationen. Die kardiovaskuläre Sterberate ist signifikant 26 Prozent geringer. Das hat eine Metaanalyse von Studien mit Typ-2-Diabetikern von Dr. E. Selvin ergeben (Archiv Intern Med 168, 2008, 2070). Wie der Kardiologe Professor Heinrich Holzgreve aus München betont, werden durch die Metaanalyse die seit Okober gültigen Leitlinien bestätigt, wonach eine medikamentöse Therapie bei Typ-2-Diabetikern grundsätzlich mit Metformin begonnen werden sollte (InfoDiabetologie, 2, 2008, 12) (Rö)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hoffnung für Leukämiepatienten

In den USA steht die erste Gentherapie zur Behandlung von Krebskranken vor der Zulassung. Auch in Deutschland dürfte es nicht mehr allzu lange dauern, bis es so weit ist. mehr »

Kaugummi erkennt Infektionen im Mund

Ein neuer Kaugummi-Schnelltest soll künftig dabei helfen, bakterielle Entzündungen früh im Mund zu erkennen. Die Idee ist so einfach wie hilfreich: Durch Kauen erkennt der Patient selbst, ob es ein Problem gibt. mehr »

Zwangsbehandlung nur als letztes Mittel

Das Bundesverfassungsgericht setzt enge Vorgaben für die Behandlung von nicht einsichtsfähigen Patienten gegen ihren Willen. Die Richter fordern ein Gesetz, das die Voraussetzungen für eine Zwangsbehandlung klar benennt. mehr »