Ärzte Zeitung, 10.02.2009
 

Abnehmen bessert Lebensqualität von Typ-2-Diabetikern

Stark übergewichtige Typ-2-Diabetiker, denen es gelingt, durch ein strukturiertes Programm wirklich signifikant abzunehmen, spüren eine deutliche Verbesserung der gesundheitsbezogenen Lebensqualität. Denn zum Gewichtsverlust kommen verbesserte körperliche Fitness und eine Verminderung der körperlichen Symptome. Belegt hat das Dr. Donald A. Williamson von der Universität des Staates Louisiana in Baton Rouge (Archiv Intern Med 169(2), 2009, 163). Die mehr als 5000 Studienteilnehmer hatten im Mittel einen BMI von 36 kg/m2. Die Teilnehmer nahmen in einem Jahr im Schnitt 9 Kilogramm ab. (Rö)

Lesen Sie dazu auch:

Wirksame Stoffwechselkontrolle
"Optimal ist, prä- und postprandiale Blutzuckerwerte zu messen"
Diabetologen tagen vom 20. bis 23. Mai in Leipzig
Bei starker Senkung des LDL schrumpft die Wanddicke
Diabetes kann offenbar Folge von Hypertonie sein
Risikofaktoren für Typ-2-Diabetes sind weit verbreitet
Kinder mit Diabetes in der Schule - da ist viel zu verbessern

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Es kommt Schwung in die Entwicklung neuer Psychopharmaka

Bald könnte es einen Schub für die Entwicklung neuer Psychopharmaka geben. Denn Forscher finden immer mehr über die Entstehung psychischer Erkrankungen heraus. mehr »

Spielt Krebs eine Rolle beim plötzlichen Kindstod?

Ein plötzlicher Kindstod bei einer unbekannten neoplastischen Erkrankung ist selten, aber kommt vor. Das ist das Ergebnis einer britischen Studie. mehr »

Patienten sollen Verdacht auf Nebenwirkung melden

Alle europäischen Arzneimittelbehörden fordern in einer gemeinsamen Kampagne Patienten auf, ihnen verstärkt Verdachtsfälle von Nebenwirkungen zu melden. mehr »