Ärzte Zeitung, 19.04.2011

Resistente Keime nehmen beim diabetischen Fuß zu

NEU-ISENBURG (eb). Multiresistente Keime sind ein zunehmendes Problem beim Diabetischen Fußsyndrom, warnt Professor Ralf Lobmann aus Stuttgart in einer Mitteilung von diabetesDE.

Dazu zählen unter anderen Methicillin-resistente Staph. aureus (MRSA), Pseudomonas aeruginosa und Proteus mirabilis. Infekte damit verschlechtern die Prognose der Patienten und erfordern aufwändige Therapien.

Zum Weltgesundheitstag hat Lobmann an den WHO-Katalog gegen resistente Keime erinnert: hygienische Händedesinfektion sowie Identifizierung, isolierte Pflege und Sanierung keimtragender Patienten.

Zudem sollten Antibiotika streng ausgewählt und kontrolliert verordnet und unkritischer Gebrauch von Breitband- und Reserveantibiotika vermieden werden.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Frauen leben länger, Männer glücklicher

Frauen haben in allen europäischen Ländern eine deutlich höhere Lebenserwartung als Männer, die zusätzlichen Jahre bescheren ihnen jedoch selten Freude. mehr »

So gefährlich sind Krampfadern

Krampfadern sollten nicht nur als kosmetisches Problem angesehen werden. Auch wenn die Varizen keine Beschwerden verursachen, bergen sie gesundheitliche Gefahren. mehr »

Die Macht der Position

Sexismus im medizinischen Alltag: Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler bricht hier eine Lanze für die Männer. Diskriminierung kennt sie - geschlechtsunabhängig - eher durch einen anderen Faktor. mehr »