Ärzte Zeitung, 24.06.2011

Epidemiologische Studie zu Diabetes ausgezeichnet

NEU-ISENBURG (eb). Mit dem von Berlin-Chemie gestifteten Menarini-Preis werden alljährlich herausragende wissenschaftliche Forschungsprojekte auf dem Gebiet des Diabetes gefördert.

Diesjährige Preisträger sind Professor Andreas Neu, Kinderdiabetologe an der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin in Tübingen, und sein Mitarbeiter Dr. Stefan Ehehalt.

Mit der zunehmenden Inzidenz des Typ-1-Diabetes bei Kindern und Jugendlichen haben die Pädiater nicht nur tagtäglich in ihrer praktischen Arbeit zu tun - die Autoimmunerkrankung ist auch Schwerpunkt ihrer bisherigen wissenschaftlichen Arbeit.

Auf Grundlage des Registers DIARY in Baden-Württemberg wollen die Preisträger die kohortenspezifischen Inzidenzraten für jede einzelne Altersstufe zwischen 0 und 14 Jahren für den Zeitraum 1987 bis 2010 errechnen.

Dies entspricht pro Jahr 15 Inzidenzraten und entsprechend 300 tatsächlich beobachteten altersspezifischen Inzidenzraten über 20 Jahre, wie das Unternehmen mitteilt.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wirkstoff zum Cannabis-Entzug

Die Blockade der Fettsäureamid-Hydrolase reduziert Symptome beim Cannabis-Entzug. Mit einem Hydrolasehemmer senkten Abstinenzwillige den Konsum um fast 70 Prozent. mehr »

Arzt und Kämpfer gegen sexuelle Gewalt

Die Gewinner der Nobelpreise haben am Montag ihre Auszeichnungen entgegengenommen. Besondere Aufmerksamkeit erlangte dabei der Arzt Denis Mukwege, Träger des Friedensnobelpreises. mehr »

TI-Anschluss verweigern und dann klagen

An den Konnektoren scheiden sich die Geister. Medi-Vorstand Dr. Werner Baumgärtner sucht jetzt die juristische Auseinandersetzung. Sein Ziel: Sicherheitslücken in den Geräten feststellen zu lassen. mehr »