Ärzte Zeitung, 22.05.2013

Leitartikel

Typ-1-Diabetes, ohne Insulin zu spritzen? Das könnte wahr werden

Lassen sich Insulin-produzierende Inselzellen bei Typ-1-Diabetes transplantieren, ohne dass eine Immunsuppression nötig wird? Forscher haben die Zellen jetzt in einen verpflanzbaren Bio-Reaktor verpackt - mit vielversprechenden Ergebnissen.

Von Thomas Meißner

inselzellen-A.jpg

Langerhans’sche Inselzellen (gelb) im Schnittbild der Bauchspeicheldrüse.

© Gschmeissner/SPL/Agentur Focus

"Können wir Diabetes in Zukunft heilen?" - wenn Diabetologen ein Symposium so betiteln, darf man mindestens ein "Ja, vielleicht!" erwarten.

Nicht oft spürt man bei einem Medizinkongress so etwas wie verhaltene Euphorie ob der Möglichkeit eines eventuellen Durchbruchs, auch wenn dieser (zunächst) nur eine kleine Gruppe von Patienten betrifft.

Doch was Professor Stefan R. Bornstein von der TU Dresden beim Jahreskongress der Deutschen Diabetes Gesellschaft zu berichten hatte, könnte einen Traum wahr werden lassen.

Der Traum lautet, Typ-1-Diabetiker von der exogenen Insulinzufuhr zu befreien. Dafür soll ein handtellergroßer Bioreaktor mit allogenen Insulin-produzierenden Zellen im Körper sorgen, der dann, gesteuert durch körpereigene Regulationsmechanismen, so viel Insulin produziert, wie eben gerade gebraucht wird...

Jetzt gleich lesen ...Jetzt gleich lesen ...

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Verändern schon wenige Joints das Gehirn?

Bei Jugendlichen, die nur ein bis zwei Mal Cannabis geraucht haben, sind Hirnveränderungen entdeckt worden. Diese könnten eine Angststörung oder Sucht begünstigen. mehr »

Bessere TSVG-Regelungen in Sicht?

Die großen Brocken wie die Aufstockung der Mindestsprechstundenzahl will Gesundheitsminister Jens Spahn nicht anfassen. Eine Nummer kleiner können die Ärzte aber wohl mit Änderungen am TSVG rechnen. mehr »

Daran starb Karl der Große

Karl der Große führte Kriege quer über den Kontinent. Sein großes Reich erstreckte sich von der Elbe bis Spanien. Am Ende könnte eine Lungenentzündung den mächtigsten Mann des Mittelalters niedergestreckt haben, mehr »