Ärzte Zeitung, 06.10.2014

Studienstart

Wirkt Metformin kardioprotektiv?

WIEN. Britische Forscher wollen es jetzt wissen: Taugt Metformin, das orale Antidiabetikum der ersten Wahl, auch zur Prävention kardiovaskulärer Erkrankungen? Zur Klärung dieser Frage wird in Großbritannien in Kürze eine GLINT getaufte Megastudie anlaufen.

Dafür sollen rund 12.000 Patienten mit erhöhtem kardiovaskulärem Risiko und HbA1c-Werten im oberen Normbereich, die noch nicht unter die Kategorie Diabetes fallen, rekrutiert werden, kündigte Professor Rury Holman aus Oxford beim EASD-Kongress in Wien an.

Primäre Endpunkte sind kardiovaskulär bedingter Tod, Herzinfarkt und Schlaganfall. Holman rechnet mit Ergebnissen im Jahr 2022. (ob)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Neuropathie-Test 2.0 – Handy-Vibration ersetzt Stimmgabel

Es genügt ein Handy mit Vibrationsfunktion: An den Fuß eines Diabetespatienten gehalten, zeigt es Forschern zuverlässig an, ob dieser an einer peripheren Neuropathie leidet. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Die Therapiekünste eines Kung-Fu-Meisters

Ein Kampfsportler stößt mit seinem Gesundheitskonzept bei Medizinern auf Interesse. Ein Arzt ist sogar geneigt, von einem Wunder nach der Therapie durch Chu Tan Cuong zu sprechen. mehr »