Ärzte Zeitung, 22.07.2015

Cola und Co.

Das erhöht das Diabetes-Risiko bei Schlanken

CAMBRIDGE. Regelmäßiger Konsum zuckeriger Limonaden erhöht das Typ-2-Diabetes-Risiko, und zwar unabhängig von Adipositas, berichten britische Forscher.

Sie haben 17 Studien mit über 38.000 Fällen ausgewertet. Für jedes Soda-Getränk pro Tag stieg das Diabetesrisiko um 18 Prozent.

Wurden die Effekte schweren Übergewichts abgezogen, ergab sich eine Risikosteigerung von 13 Prozent (BMJ 2015; 351: h3576 ). (eis)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Personalmangel in der Pflege gefährdet Patienten

17.18Die Gesundheitspolitik der künftigen Regierung wird einen Schwerpunkt bei Pflege setzen müssen. Davon zeigen sich Fachleute im Vorfeld des Kongress Pflege überzeugt. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »