Ärzte Zeitung online, 07.06.2017

Interdisziplinärer Kongress

Tagung zu Diabetes in München

MÜNCHEN. Am 7. und 8. Juli 2017 findet in München-Unterschleißheim zum 6. Mal die Fortbildungsveranstaltung "Innere Medizin fachübergreifend – Diabetologie grenzenlos" statt. "Mit dieser inzwischen zur Tradition gewordenen Veranstaltung stellen wir einen entscheidenden Gesichtspunkt der medizinischen Versorgung in den Mittelpunkt: Die individuell ausgerichtete optimal organisierte, interdisziplinäre Diagnostik und Behandlung", schreibt Professor Petra-Maria Schumm-Draeger, Zentrum Innere Medizin / Fünf Höfe München in einer Mitteilung vorab zur Tagung. "Trotz zunehmender Ökonomisierung der Medizin sollte es eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe bleiben, Prävention, Früherkennung und Behandlung auf dem aktuellsten medizinischen Stand zu gewährleisten", so die wissenschaftliche Leiterin des Kongresses.

Bei der Veranstaltung werden internistisch-diabetologischen Themen für die tägliche Patientenversorgung in Praxis und Klinik durch Spezialisten aus unterschiedlichsten internistischen und benachbarten medizinischen Fachgebieten dargestellt und im Dialog mit den Teilnehmern diskutiert. Nicht nur Ärzte sind angesprochen; auch die medizinischen Assistenzberufe werden einbezogen. (eb)

Infos: www.inneremedizin-fachuebergreifend.de

Anmeldung: Anmeldung@OmniaMed.de

Telefon: 0800-0009696

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Ausreichend Folsäure schützt Hypertoniker vor Schlaganfall

Bestimmte Hypertoniker sollten auf eine gute Folsäureversorgung achten. Dadurch können sie ihr Schlaganfallrisiko deutlich senken. mehr »

Feinsinnige Geister und Antisemiten

Ein neues Buch beleuchtet die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin während des Nationalsozialismus. Am Fallbeispiel Emil von Bergmann erkennen Leser, wie zwiegespalten die DGIM-Mitglieder waren. mehr »

Saunieren schützt vor Schlaganfall

Möglicherweise beugt häufiges Saunieren Hirninfarkten vor. In einer finnischen Studie war die Schlaganfallrate bei Saunafans um 60 Prozent reduziert - dafür mussten Saunagänger aber einen Faktor beherzigen. mehr »