Ärzte Zeitung online, 20.09.2017

Internisten-Update

Fortbildung auf hohem Niveau

Das 12. DGIM-Internisten-Update bietet in zwei Tagen einen aktuellen Überblick über das Gebiet der "Inneren Medizin".

WIESBADEN. Um der stetig zunehmenden Zahl der Teilnehmer gerecht zu werden, stehen für das Update dieses Jahr mit dem Curio-Haus in Hamburg und dem bcc Berlin Congress Center größere Lokalitäten zur Verfügung. Die "Alte Kongresshalle" in München, das "Gürzenich" in Köln und das "Kurhaus" in Wiesbaden bleiben als Veranstaltungsort erhalten.

Außer den bewährten Themen wird das Teilgebiet "Nephrologie" wieder dabei sein; zudem finden die beiden Hot Topics "Palliativmedizin" und "Placebo" im Programm Berücksichtigung.

Das Internisten Update bietet den Teilnehmern auch in diesem Jahr – als offizielles Update der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) – alles, was sie ein Jahr internistisch auf dem Laufenden hält.

Das 12. DGIM-Internisten-Update-Seminar findet statt am 3. und 4. November in Berlin, am 17. und 18. November in Hamburg und Köln und am 1. und 2. Dezember in Wiesbaden und München. Anmeldung und weitere Infos unter: internisten-update.com

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Prostatakrebs bei jungen Männern immer früher entdeckt

Im Vergleich zu den 1990er Jahren wird heute das Prostatakarzinom bei Männern unter 50 Jahren bereits in früheren Stadien diagnostiziert. Darauf deuten Studienergebnisse hin. mehr »

Wie man trotz Plätzchen den Kilos trotzt

Ein Lebkuchen hier, ein Dominostein da und dann noch die fette Weihnachtsgans. Britische Forscher geben studiengeprüfte Tipps gegen den üblichen Gewichtszuwachs an den Feiertagen. mehr »

Pfunde weg, Diabetes weg

Starke Gewichtsreduktion ohne Adipositas-Chirurgie: Das britische „Counterweight-Plus“-Programm bietet Patienten eine Option, die auch in Hausarztpraxen funktioniert. mehr »