Ärzte Zeitung online, 23.05.2019

Diabetes-Kongress

Diabetologen fordern den Nutri-Score

Diabetologen fordern die Regierung auf, wie angekündigt, im Sommer eine neue Lebensmittel-Kennzeichnung vorzulegen.

BERLIN. Ungesunde Ernährung und Übergewicht sind die Haupttreiber der Diabetes-Epidemie, hat DDG-Präsident Professor Dirk Müller-Wieland im Vorfeld des Diabetes-Kongresses betont. Die Politik müsse unverzüglich dagegen vorgehen. Ein wichtiges Mittel im Maßnahmenkatalog der WHO, um gesunde Ernährung in großem Stil zu fördern, ist eine verständliche Nährwertkennzeichnung auf Lebensmittelverpackungen.

Die DDG spricht sich dabei klar für den Nutri-Score aus und fordert Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) auf, den Koalitionsvertrag umzusetzen und wie angekündigt in diesem Sommer eine neue Kennzeichnung für Deutschland vorzulegen. Unter grober Missachtung wissenschaftlicher Erkenntnisse wolle die Ministerin aber noch mal ein eigenes System entwickeln lassen mit der Begründung, dass der Nutri-Score nicht perfekt sei. Das aber könne Jahre dauern und „die Zeit haben wird nicht“, warnt der Diabetologe.

„Das Max-Rubner-Institut hat im Auftrag des Ernährungsministeriums elf verschiedene bestehende Kennzeichnungssysteme geprüft. Dabei gibt es einen klaren Gewinner, nämlich den fünfstufigen Nutri-Score“, so Müller-Wieland bei einer DDG-Pressekonferenz. „Der Score wurde über 15 Jahre wissenschaftlich entwickelt, er ist bereits in Frankreich etabliert, Belgien, Spanien, Portugal und Luxemburg planen die Einführung“, so der Diabetologe: „Der Score führt nachweislich dazu, dass die Menschen gesünder einkaufen. Fünf große deutsche Firmen nutzen ihn bereits freiwillig.“ (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Stress stört die Knochenheilung

Chronischer psychosozialer Stress behindert die Heilung von Frakturen, wie Forscher herausgefunden haben. Sie haben auch einen potenziellen Therapieansatz gefunden. mehr »

57 Städte überschreiten Grenzwert

In vielen deutschen Städten sanken 2018 die Stickoxid-Werte, in manchen stiegen sie: Wir zeigen die Werte für jede Messstation des Umweltbundesamts. mehr »

Der tiefe Fall der Sulfonylharnstoffe

Sulfonylharnstoffe haben in der Diabetes-Therapie über viele Jahre einen Aufstieg sondersgleichen erlebt. Doch der Primus entwickelte sich zum Auslaufmodell. Warum, das erläutert Professor Hellmut Mehnert in seiner Kolumne. mehr »