Ärzte Zeitung, 26.03.2004

Junge Männer mit Haarausfall für Studie gesucht

BONN (eb). Für eine Studie zu den genetischen Ursachen der Androgenetischen Alopezie suchen Forscher der Universität Bonn Probanden.

Gesucht werden dabei junge Männer bis 39 Jahre mit weit fortgeschrittenem Haarausfall und jeweils einen gleichfalls betroffenen Bruder. Außer Blutproben und einem Foto von beiden Brüdern sind auch Blutproben der Eltern erforderlich. Die Blutentnahmen können beim Hausarzt erfolgen. Alle Teilnehmer erhalten eine Aufwandsentschädigung.

Die Forscher wollen mit systematischen molekulargenetischen Untersuchungen die Alopezie-Gene identifizieren. Die gefundenen Erbanlagen sollen dann weiter unter die Lupe genommen werden.

Weitere Informationen bei Privatdozent Dr. Roland Kruse, Universitäts-Hautklinik Düsseldorf, Moorenstr. 5, 40225 Düsseldorf, Tel.: 0211 / 8116360, Fax: 02 11 / 8 11 91 76, E-Mail: Roland.Kruse@uni-duesseldorf.de

Topics
Schlagworte
Haut-Krankheiten (2029)
Organisationen
Uni Bonn (502)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »