Ärzte Zeitung, 15.04.2004

Hilfe für Psoriasis-Patienten

Broschüre erklärt Therapie mit Fumarsäureestern

BONN (eb). Die Therapie mit Fumarsäureestern hat sich bei Psoriasis bewährt. Diese Therapie bildet den Schwerpunkt einer Broschüre, die die Deutsche Haut- und Allergiehilfe (DHA) anbietet.

Von Psoriasis sind in Deutschland etwa zwei Millionen Menschen betroffen. Zehn Prozent von ihnen haben die schwere Form der Erkrankung. Diese Patienten können häufig weder durch eine äußerliche noch durch eine physikalische Therapie in Form von Bädern oder UV-Lichttherapie ausreichend behandelt werden.

Diesen Patienten kann eine systemische Therapie mit Fumarsäureestern helfen. Deren immunregulierender Effekt hemmt die unkontrollierte Vermehrung der Hautzellen. Die Therapie wird in der kostenlosen Broschüre "Fumarsäureester - Therapiemöglichkeiten bei Psoriasis" erklärt.

Bestellungen bitte an: DHA, Gotenstr. 164, 53175 Bonn.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

30 Minuten Bewegung am Tag verhindern jeden 12. Todesfall

Bewegung verlängert das Leben, das bestätigt die bisher größte Studie zum Thema. Und: Bewegung im Alltag reicht dazu schon aus, es muss kein anstrengender Sport sein. mehr »

Welche Gesundheitspolitiker bleiben im Bundestag?

So sehr sich der Bundestag verändert - viele aus der Gesundheitspolitik vertraute Gesichter werden vermutlich wieder im Gesundheitsausschuss arbeiten. Eine Auswahl. mehr »

Merkel beansprucht Führung weiter für sich

Drastische Einbußen, aber immer noch vorn: Die Wähler versetzen der Union einen Kinnhaken. Die große Koalition scheint passé. Auch die Umfrageteilnehmer der "Ärzte Zeitung" hatten bereits im Vorfeld eine neue "GroKo" abgelehnt. mehr »