Ärzte Zeitung, 07.06.2004

Dexpanthenol-Schaum kühlt leicht verbrannte Haut

Spray im Modell für Verbrennungen getestet

NEU-ISENBURG (eb). Bepanthen® Schaumspray mit dem Wirkstoff Dexpanthenol, speziell zur Behandlung bei leichten Verbrennungen entwickelt, hat einer offenen Studie zufolge einen kühlenden Effekt. Damit hat das Spray eine zusätzlich lindernde Wirkung.

In der Studie mit 20 Probanden wurde an beiden Unterarmen durch eine Infrarotbestrahlung ein künstliches Hitzeerythem hervorgerufen, wie es in einer Mitteilung des Unternehmens Roche Consumer Health heißt. Sofort nach der Bestrahlung wurde die Temperatur der bestrahlten Haut gemessen. Sie stieg um zwei Grad Celsius. Im Vergleich zur unbehandelten Haut sank durch Besprühen mit dem Schaumspray die Hauttemperatur um 1,2 bis 1,3 Grad Celsius, wie das Unternehmen mitteilt. Durch erneute Behandlung in Fünf-Minuten-Abständen sank die Hauttemperatur weiter.

Die Probanden empfanden das Auftragen des Schaums auch nach 15 Minuten noch als Linderung. Nach Angaben des Unternehmens entsteht durch das langsame Aufbrechen der Schaumstruktur Verdunstungsklälte.

Topics
Schlagworte
Haut-Krankheiten (2037)
Dermatologie (2807)
Organisationen
Roche (669)
Wirkstoffe
Dexpanthenol (30)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Stress in der Arbeit, Demenz als Rentner?

Wer sich im Berufsleben sehr gestresst fühlt, baut als Rentner schneller geistig ab. Liegt das tatsächlich an den Arbeitsbedingungen? Forscher sind dieser Frage jetzt nachgegangen. mehr »

Weg mit dem Heilpraktikerberuf!

Die Abschaffung des Heilpraktikerberufes steht im Fokus eines aktuell publizierten Memorandums. Aufgestellt hat die Forderung der neu gegründete "Münsteraner Kreis" um die Medizinethikerin Prof. Bettina Schöne-Seifert. mehr »

Klinikärzte mahnen Diabetes-Screening an

Patienten mit Diabetes müssen länger im Krankenhaus bleiben und haben ein erhöhtes Risiko für Komplikationen. Tübinger Forscher kommen zu dem Ergebnis, dass ein Diabetes-Screening für über 50-Jährige sinnvoll ist. mehr »