Ärzte Zeitung, 30.11.2004

TIP

Lidrandentzündung durch Filzlausbefall

Bei Kindern mit hartnäckiger Lid-randentzündung kann auch die Filzlaus der Verursacher sein. Denn Pediculus pubis kann auch auf Kinder übertragen werden. Das ist etwa durch den Kontakt mit Bettwäsche, Kleidung und Handtüchern befallener Erwachsener möglich.

Ihre kaum erkennbaren Eier kleben die Parasiten dann bei Kindern mangels Körperbehaarung gerne an die Wimpern. Dadurch entsteht das Bild einer Blepharokonjunktivitis. Für die Diagnose sind dann außer den verklebten Wimpern auch die oberflächlichen Hämatome an Rumpf und Oberschenkeln - die Saugspuren der Parasiten - wegweisend.

Zur Therapie bei Wimpernbefall hat es sich nach Erfahrung von Professor Henning Hamm aus Würzburg bewährt, eine Woche lang mehrfach am Tag Vaseline dick aufzutragen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »