Ärzte Zeitung, 16.12.2004

Silber-T-Shirts: Neurodermitiker für Studie gesucht

JENA (eb). Silber wirkt antientzündlich und antibakteriell, ohne daß sich Resistenzen entwickeln. Deshalb werden silberbeschichtete Materialien zunehmend auch in der Wundbehandlung angewandt. Dermatologen von der Jenaer Universitäts-Hautklinik wollen nun diese Wirkung mit neu entwickelten Silberfaser-T-Shirts testen.

Sie suchen dafür Probanden zwischen zwölf und 60 Jahren, die eine Neurodermitis oder eine empfindliche Haut haben, zur Zeit ein nur leichtes oder kein Ekzem aufweisen und früher schon unter Ekzemschüben gelitten haben. In der Studie geht es um die Wirkung der Silberfaser-T-Shirts im Vergleich mit herkömmlichen Baumwoll-T-Shirts.

Interessierte können sich in der Jenaer Hautklinik melden bei Maria Breternitz oder Doreen Kowatzki, Telefon 036 41 / 93 73 90 oder 93 74 40, E-Mail: Maria.Breternitz@med.uni-jena.de oder Doreen.Kowatzki@med.uni-jena.de.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

30 Minuten Bewegung am Tag verhindern jeden 12. Todesfall

Bewegung verlängert das Leben, das bestätigt die bisher größte Studie zum Thema. Und: Bewegung im Alltag reicht dazu schon aus, es muss kein anstrengender Sport sein. mehr »

Welche Gesundheitspolitiker bleiben im Bundestag?

So sehr sich der Bundestag verändert - viele aus der Gesundheitspolitik vertraute Gesichter werden vermutlich wieder im Gesundheitsausschuss arbeiten. Eine Auswahl. mehr »

Merkel beansprucht Führung weiter für sich

Drastische Einbußen, aber immer noch vorn: Die Wähler versetzen der Union einen Kinnhaken. Die große Koalition scheint passé. Auch die Umfrageteilnehmer der "Ärzte Zeitung" hatten bereits im Vorfeld eine neue "GroKo" abgelehnt. mehr »