Ärzte Zeitung, 03.05.2006

Ekzem heilt gut mit Salbe und feuchtem Verband

KIEL (eb). Wie kann Patienten mit atopischem Ekzem bei einem akuten Schub geholfen werden? Eine Option sind Fett-Feucht-Verbände, kombiniert mit topischen Kortikosteroiden.

Dermatologen aus Kiel haben 24 Erwachsene und Kinder mit akutem Schub eines atopischen Ekzems an beiden Armen oder Beinen mit Prednicarbat behandelt ("Dermatology" 212, 2006, 66).

An einer Extremität wurde die Salbe zusätzlich mit einem Fett-Feucht-Verband aus einer Hautpflegecreme und feuchtem Coverflex®-Schlauchverband abgedeckt. Die Ausprägung des Ekzems wurde mit einem Index erfaßt. Dieser berücksichtigt Erytheme, Papeln, Juckreiz, Exsudation und Hauttrockenheit.

Pro Merkmal gibt es drei Punkte. Zu Beginn lag der Wert im Mittel bei 12 Punkten. Nach 48 bis 72 Stunden betrug er auf der Körperseite mit dem Verband durchschnittlich 7,6 Punkte. Auf der nur mit Salbe behandelten Seite lag er bei 9 Punkten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Rätselhafter Demenz-Rückgang

Eine US-Studie deutet erneut auf eine fallende Demenz-Inzidenz, und zwar besonders in Geburtsjahrgängen ab 1925. Wisssenschaftliche Erklärungen für die Beobachtung fallen schwer. mehr »

Immuntherapie gewinnt an Stellenwert in der MS-Therapie

Die Therapieoptionen bei Multipler Sklerose (MS) haben sich erweitert. Neue Substanzen werden daher auch in die aktualisierten Leitlinien Einzug halten. mehr »

Polarisierung – Chance für das Parlament

Gesundheitspolitik in Zeiten der großen Koalition – das stand für die fehlende Konkurrenz der Ideen. Der Souverän hat die Polarisierung gewollt. Das ist eine Chance für die Demokratie. mehr »