Ärzte Zeitung, 29.06.2006

Dermatologen bieten UV-Check im Internet

DÜSSELDORF (ddp.vwd). Im Internet gibt es jetzt aktuelle Informationen dazu, wie stark ein Sonnenschutz der Haut je nach Sonneneinstrahlung und Hauttyp sein sollte. Die Informationen gibt es auf einer Webseite, die vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Kooperation mit dem Berufsverband der Deutschen Dermatologen entwickelt worden ist.

Wer wissen will, wie stark der Lichtschutzfaktor einer Sonnencreme sein soll, wird auf der Webseite etwa nach dem Alter, dem Hauttyp und nach der Region in Deutschland oder einem Urlaubsland gefragt, in dem man sich am Tag der Abfrage aufhält.

Aus den Angaben wird errechnet, welcher Lichtschutzfaktor empfehlenswert ist und wie lange man sich maximal in der Sonne aufhalten sollte. Wer will, kann sich die UV-Informationen auch per SMS aufs Handy übertragen lassen.

Der UV-Check ist im Internet erreichbar unter www.uv-check.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »