Ärzte Zeitung, 02.10.2006

Ratgeber zu Kopflausbefall und Therapie

NEU-ISENBURG (eb). Herbstzeit ist Ferienzeit - und auch Läusezeit. Um Kopfläuse und Nissen sicher zu beseitigen, sollten nach Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts auch enge Kontaktpersonen Betroffener behandelt werden.

Denn die Läuse wandern nicht nur beim Kuscheln oder Spielen direkt von Kopf zu Kopf. Sie werden auch indirekt übertragen, etwa über Kämme. Wie richtig therapiert wird, etwa mit Jacutin® N Spray, hat Hermal in dem Ratgeber "Den Läusen Beine machen ... aber richtig!" Tips für Eltern betroffener Kinder zusammen gestellt.

Die Broschüre, Anwendungsbeschreibung zum Spray in vielen Sprachen und weiteres kostenloses Servicematerial gibt es unter: Fax 0 40 / 7 27 04 - 4 21.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »