Ärzte Zeitung, 07.02.2007

Individueller Bakterien-Mix auf der Haut

WASHINGTON (ddp.vwd). US-Forscher haben über 180 verschiedene Bakterienarten identifiziert, die in der menschlichen Hautflora vorkommen können. Davon waren 30 bisher unbekannt.

Im Mittel leben auf der Haut eines Menschen 48 verschiedene Bakterienarten, doch nur vier davon konnten auf der Haut aller sechs untersuchten Probanden nachgewiesen werden, so das Team um Dr. Zhan Gao von der Universität von New York (PNAS Online).

Zudem hängt die bakterielle Besiedlung der Haut von den individuellen Lebensgewohnheiten ab: Einflüsse sind Faktoren wie Wetter, Licht, persönliche Hygiene sowie Kosmetika und Medikamente.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »