Ärzte Zeitung, 29.08.2008

Geänderte Angaben auf Lichtschutzcremes

MÜNCHEN (ars). Die neue EU-Richtlinie zum UV-Schutz hat eine Reklassifikation der Lichtschutzfaktoren (LSF) zur Folge gehabt.

Auch die Angaben auf den Verpackungen von Lichtschutzcremes haben sich geändert, wie in München auf einem Seminar des Unternehmens La Roche-Posay berichtete wurde. So gibt es jetzt Schutzklassen mit den Kategorien basis (LSF 6 und 10), mittel (LSF 15, 20, 25), hoch (LSF 30, 50) und sehr hoch (LSF über 50). Auf den Verpackungen müssen zudem Aussagen zur Wasserfestigkeit, zum UVA- und UVB-Schutz und Quotienten des Schutzes stehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »