Medica Aktuell, 18.11.2010

Anwenderforum zu Implantaten und Wundauflagen

Anwenderforum zu Implantaten und Wundauflagen

DÜSSELDORF (eb). Funktionalisierte Materialien für Implantate und Wundauflagen - das ist das Thema eines Anwenderforums zu Medizintechnik beim Medica-Kongress.

Neue Optionen ergeben sich etwa durch die Weiterentwicklung intelligenter, biokompatibler Materialien, die nicht nur antimikrobielle und antiadhäsive Eigenschaften haben, sondern sich durch die Einbindung geeigneter Sensorik auch zum Monitoring eignen.

Veranstaltung 213

"AiF-Anwenderforum Medizintechnik 2010, Implantate und Wundauflagen"

Donnerstag, 18. 11, 10 bis 17.30 Uhr, CCD Pavillon, Raum 19

Leitung: Dr. Kurt Wagemann, Dresden

Die Herausforderung besteht darin, die gewünschte Funktionalität der Materialien gezielt zu designen. Hierfür ist ein tiefes Verständnis der zugrunde liegenden materialwissenschaftlichen Eigenschaften notwendig.

Auf der anderen Seite ist die Anbindung an die klinische Praxis unter Berücksichtigung von Sensorik- oder Drug-Delivery-Konzepten essenziell.

Beim AiF-Anwenderforum Medizintechnik werden neuartige Konzepte und Materialien zum Einsatz für Implantate und Wundauflagen anhand konkreter Beispiele vorgestellt. Das Anwenderforum unter Leitung von Dr. Kurt Wagemann aus Dresden richtet sich vor allem an Forscher und Entwickler aus der Material- und Oberflächentechnik sowie der Medizintechnik.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Diese Akuttherapie lässt Hypertoniker Berge erklimmen

Wenn Hypertoniker in großen Höhen kraxeln, steigt ihr Blutdruck viel stärker an als bei ähnlicher Belastung auf tieferem Niveau. Eine Akuttherapie kann dagegen helfen, berichten Ärzte. mehr »

Der Trend zur Knieprothese

Bundesweit werden immer mehr künstliche Kniegelenke eingesetzt - zunehmend auch bei Jüngeren. Medizinisch erklärbar sei der Trend nicht, so die Bertelsmann-Stiftung. Die Autoren vermuten finanzielle Gründe dahinter und geben Ärzten Tipps. mehr »

Sieben Forderungen sollen Modelprojekt ARMIN voran bringen

Bereits seit 2014 läuft die Arzneimittelinitiative "ARMIN" in Sachsen und Thüringen. Die Beteiligten des Modellprojekts haben jetzt Bilanz gezogen und sieben Forderungen an die Politik übergeben. mehr »