Ärzte Zeitung, 18.03.2011

Paul-Langerhans-Preis für Tübinger Mediziner

TÜBINGEN (eb). Für seine dermatologische Forschung ist Professor Mark Berneburg von der Hautklinik in Tübingen mit dem Paul-Langerhans-Preis 2011 geehrt worden.

Der Hautarzt erforscht die molekularen, durch UV-Strahlung induzierten Veränderungen am nukleären und mitochondrialen Genom und deren funktionelle Relevanz für die Alterung und Karzinogenese der Haut.

Unterstützt wird der mit 10.000 Euro dotierte Preis von dem Unternehmen Biogen Idec. Die Auszeichnung wurde während der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Forschung 2011 in Tübingen überreicht.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt Ältere nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Mit diesem Ergebnis überrascht die ASPREE-Studie. mehr »

Allergien machen Kindern zu schaffen

Allergien, psychische Störungen und Unfälle bleiben die häufigsten Risiken für chronische Krankheiten von Kindern. Vor allem Asthma, Heuschnupfen und Neurodermitis beeinträchtigen den Nachwuchs. mehr »

Tuberkulose - tödlichste Infektionskrankheit

1,6 Millionen Menschen starben im vergangenen Jahr an Tuberkulose, berichtet die WHO. Damit bleibt TB die tödlichste Infektionskrankheit der Welt. mehr »