Ärzte Zeitung, 23.01.2015

Zugelassen

Apremilast bei Psoriasis und PsA

BOUDRY, SCHWEIZ. Für die Therapie bei Psoriasis und Psoriasis-Arthritis (PsA) hat Otezla® (Apremilast) von der Europäischen Kommission die Zulassung erhalten, meldet Celgene International Sàrl.

Die Indikationen des oral verabreichten, selektiven Phosphodiesterase-4-Inhibitors:

Mittelschwere bis schwere chronische Plaque-Psoriasis bei Erwachsenen, die auf eine andere systemische Therapie nicht angesprochen oder eine Kontraindikation oder Intoleranz gegenüber anderen systemischen Therapien wie Ciclosporin, Methotrexat oder Psoralen und UVA-Licht haben,

Monotherapie oder kombiniert mit DMARDs bei aktiver PsA bei Erwachsenen, die auf DMARDs unzureichend angesprochen oder diese nicht vertragen haben. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »