Ärzte Zeitung online, 06.08.2008

Weiteres Clopidogrel-Präparat wird in Deutschland eingeführt

HOLZKIRCHEN (eb). Das Unternehmen HEXAL, das zur Sandoz-Gruppe gehört, bringt das Blutverdünnungsmittel Clopidogrel HEXAL® 75mg Filmtabletten in Deutschland auf den Markt.

Das Präparat ist zugelassen zur Prävention atherothrombotischer Ereignisse bei Patienten mit Herzinfarkt (wenige Tage bis 35 Tage zurückliegend), mit ischämischem Schlaganfall (7 Tage bis 6 Monate zurückliegend) oder mit nachgewiesener peripherer arterieller Verschlusskrankheit (PAVK).

Einen zusätzlichen Vorteil haben all diejenigen Krankenkassen, die mit dem Unternehmen einen Rabattvertrag über das gesamte Sortiment abgeschlossen haben.

Denn das Präparat ist als neues Sortimentsmolekül automatisch Teil der entsprechenden Verträge, wie das Unternehmen mitteilt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weg frei für GroKo-Gespräche – Schulz verspricht Nachverhandlungen

Es war eine Zitterpartie: Weniger als 60 Prozent der SPD-Delegierten auf dem Parteitag stimmten Gesprächen zur Bildung einer große Koalition zu. Nun soll weiterverhandelt werden – auch in Sachen Gesundheit. mehr »

Neuropathie-Test 2.0 – Handy-Vibration ersetzt Stimmgabel

Es genügt ein Handy mit Vibrationsfunktion: An den Fuß eines Diabetespatienten gehalten, zeigt es Forschern zuverlässig an, ob dieser an einer peripheren Neuropathie leidet. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »