Ärzte Zeitung, 16.01.2009

Schlechte Karten für Frauen mit Herzproblem

DALLAS (hub). Rufen Frauen in den USA wegen Herzproblemen den dortigen Notruf 911, müssen sie mit Verzögerungen rechnen. Zwar trifft die Ambulanz bei Frauen genauso schnell ein wie bei Männern, danach geht's jedoch langsamer.

Das Risiko für Verzögerungen ist bei Frauen 50 Prozent größer als bei Männern, teilt die US-Herzgesellschaft mit. Ausgewertet wurden in einer Studie Daten von etwa 6000 Männern und Frauen, die wegen ihres Herzens die 911 gerufen hatten. Bei elf Prozent gab es Verzögerungen: Der Rettungsdienst war länger am Ort des Geschehens und brauchte länger bis in die Klinik.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Milliarden Bakterien im Einsatz. So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »

Angst vor Epidemien in Lagern

Nach ihrer dramatischen Flucht aus Myanmar suchen über eine halbe Million Rohingya Schutz in Bangladesch. Die Lage in den eilig aufgeschlagenen Lagern ist desolat. mehr »