Ärzte Zeitung, 29.04.2009

Fundsache

Enya - Balsam für malade Herzen

Entspannungsmusik im Herzkatheter-Labor baut Angstgefühle ab, berichteten deutsche Kardiologen jüngst auf ihrer Frühjahrstagung in Mannheim. Sanfte Klänge senken bei Patienten Herzschlag, Atemfrequenz und Blutdruck. Die Internet-Plattform medpagetoday. com, ein Anbieter medizinischer Informationen, befragte jetzt ihre Besucher danach, welchen Künstler sie am ehesten Herzpatienten "verordnen" würden.

Zur Auswahl standen: US-Altstar Tony Benett, Jazzlegende Ella Fitzgerald, Schmusejazzerin Nora Jones, Popdiva Celine Dion, das schwedische Quartett ABBA und Irlands gefragtester weiblicher Musikexportartikel Enya. And the winner is: Enya. Ihre meditative, von sphärischen Klängen, Melancholie und Mystik geprägte New-Age-Musik hielten 39 Prozent der mehr als 2000 Wähler für therapeutisch wertvoll. Mit Abstand folgte Nora Jones, für die sich 23 Prozent entschieden. (ob)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Abwarten schlägt Op

Zumindest in den ersten sechs Jahren nach Diagnose haben Männer mit lokalisiertem Prostata-Ca eine bessere Lebensqualität, wenn sie sich nicht unters Messer legen. mehr »

No deal-Brexit? Dieses Szenario lässt NHS-Angestellte schaudern

Je mehr Zeit in ergebnislosen Verhandlungen verrinnt, desto nervöser werden Beschäftigte vor allem im Gesundheitswesen. Ein Brexit ohne Vertrag mit der EU? Im NHS fürchtet man in diesem Fall ein Desaster. mehr »

Der reine Telearzt kommt

Fernbehandlung ohne Erstkontakt in der Praxis? Im Ländle wird dieses Modell jetzt erstmals getestet. Die Kammer dort hat gerade das erste Projekt genehmigt. mehr »