Ärzte Zeitung, 26.04.2011

Philips präsentiert Navi fürs Herz

NEU-ISENBURG (eb). Philips hat den "HeartNavigator" in Deutschland auf den Markt gebracht. Das interventionelle Tool verwendet den vor der Op per CT-Angiographie aufgenommenen 3D-Datensatz, um das Herz des Patienten genau zu vermessen.

Nach Angaben von Philips lässt sich so die optimale Art und Größe der Herzklappe bestimmen. Zudem identifiziert das Gerät automatisch die zweidimensionale Ebene der auszutauschenden Klappe und speist die Information in den Herzkatheter-Arbeitsplatz ein.

Durch Ausrichten der Anlage auf diese Klappenebene wird die präzise Platzierung der Klappe unterstützt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Personalmangel in der Pflege gefährdet Patienten

17.18Die Gesundheitspolitik der künftigen Regierung wird einen Schwerpunkt bei Pflege setzen müssen. Davon zeigen sich Fachleute im Vorfeld des Kongress Pflege überzeugt. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »