Ärzte Zeitung, 18.05.2011

Stipendium zu akutem Koronarsyndrom

DÜSSELDORF (ars). Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie -Herz- und Kreislaufforschung (DGK) schreibt erstmalig das Inge-Edler-Forschungsstipendium aus. Es wird unterstützt vom Unternehmen AstraZeneca.

Junge Bewerber skizzieren ihr Projekt und die Zuwendungen, die es ermöglichen sollen, ein Jahr zum akuten Koronarsyndrom zu forschen. Namensgeber des Stipendiums ist der 1911 geborene Schwede Dr. Inge Edler, der als Vater der Echokardiografie gilt.

Bewerbung bis 30. Juni 2011 per E-Mail an preise-stipendien@dgk.org, Infos bei www.dgk.org

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »