Ärzte Zeitung online, 15.04.2012

Fußball-Profi in Italien stirbt nach Herzinfarkt

PESCARA (dpa). Tödliches Drama in Pescara: Während eines Zweitligaspiels in Italien hat am Samstag ein Fußball-Profi einen Herzinfarkt erlitten und ist gestorben.

Der 25 Jahre alte Piermario Morosini konnte nicht mehr gerettet werden, wie ein Krankenhaus in der Küstenstadt mitteilte, in das der Spieler gebracht worden war.

Morosini brach in der 30. Minute der Partie zusammen und wurde noch auf dem Platz behandelt. Nach seiner Ankunft in der Klinik wurde er in ein künstliches Koma versetzt, verstarb aber gegen 17 Uhr, wie von der Liga berichtet wurde.

Der italienische Fußball-Verband sagte in einer ersten Reaktion alle Partien sämtlicher Ligen an diesem Wochenende ab.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Jeder dritte Brustkrebs im MRT übersehen

MRT-Bilder helfen, Brustkrebs früh aufzuspüren – doch in vielen Fällen gelingt das nicht. Eine niederländische Studie ergab: Jedes dritte Karzinom ist im MRT übersehen worden. mehr »

Neun Millionen Klinik-Infektionen jährlich

Infektionen in Kliniken und Pflegeheimen sind in Europa ein großes Problem. Jährlich infizieren sich dort neun Millionen Bürger, berichtet die EU-Seuchenbehörde. mehr »

Elektrostimulation macht Gelähmten Beine

Querschnittgelähmte können mit Krücken wieder gehen – dank einer individuell angepassten epiduralen Stimulation. Allerdings ist die Therapie nicht für jeden geeignet. mehr »