Ärzte Zeitung, 25.02.2015

Magazin "herzblatt" über angeborene Herzfehler

FRANKFURT A. M. Die erste Ausgabe 2015 von "herzblatt" ist erschienen, meldet die Deutsche Herzstiftung. Unter dem Titel "Ein besonderer Start ins Leben" sprechen der Schauspieler Lars Eidinger und die Opernsängerin Ulrike Eidinger über ihre Tochter, die mit einem schweren Herzfehler zur Welt kam. In Fachbeiträgen geht es um den Vorhofseptumdefekt und Rhythmusstörungen nach Op. Das viermal jährlich erscheinende Magazin wendet sich an Eltern mit herzkrankem Kind und junge Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern. (eb)

Ein Probeheft gibt es kostenfrei bei: Deutsche Herzstiftung e. V., Vogtstraße 50, 60322 Frankfurt a. M., Tel. 069 955128-0, E-Mail: info@kinderherzstiftung.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Neuropathie-Test 2.0 – Handy-Vibration ersetzt Stimmgabel

Es genügt ein Handy mit Vibrationsfunktion: An den Fuß eines Diabetespatienten gehalten, zeigt es Forschern zuverlässig an, ob dieser an einer peripheren Neuropathie leidet. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Die Therapiekünste eines Kung-Fu-Meisters

Ein Kampfsportler stößt mit seinem Gesundheitskonzept bei Medizinern auf Interesse. Ein Arzt ist sogar geneigt, von einem Wunder nach der Therapie durch Chu Tan Cuong zu sprechen. mehr »