Ärzte Zeitung, 18.08.2015

Schlapp im Sommer

Auslöser kann Anämie sein

BERLIN. Müdigkeit, Konzentrationsschwäche und Schwindel sind auch im Sommer keine Seltenheit. Auslöser kann eine Anämie sein. Etwa 80 Prozent aller Anämien gehen auf Eisenmangel zurück, heißt es in einer Mitteilung des Infozentrums für Prävention und Früherkennung (IPF).

Zwar nehme der Organismus über die Nahrung täglich 1 - 2 mg Eisen auf. Etwa die gleiche Menge des Spurenelements verliert er jedoch über sich ablösende Hautschichten oder kleinere Blutverluste wieder. (eb)

Weitere Infos enthält das IPF-Faltblatt "Blutsenkung und Blutbild". Es ist kostenlos erhältlich unter: www.vorsorge-online.de oder beim IPF-Versandservice, Postfach 27 58, 63563 Gelnhausen. Dabei unbedingt den Titel des IPF-Faltblatts angeben, Namen und vollständige Adresse.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

In Deutschland gibt es"weder Hölle noch Paradies"

Die Lebensumstände in Deutschland sind weitgehend gleichwertig - gemessen an 53 Indikatoren, die etwa Gesundheit, Arbeit und Freizeit berücksichtigen, so der "Deutschland-Report". mehr »

Wenn Welten aufeinandertreffen

Die urologische Versorgung in Ghana findet nur sehr eingeschränkt statt. Der Verein "Die Ärzte für Afrika" unterstützt sechs Kliniken vor Ort – eine Herzensangelegenheit. mehr »

Schlaganfall im Schlaf – Wann ist Thrombolyse möglich?

Liegt der Symptombeginn bei Schlagfall einige Stunden zurück, kommt eine Thrombolyse eigentlich nicht infrage. Forschern ist es nun gelungen, Patienten für die Therapie auszuwählen, auch ohne den Zeitpunkt des Insults zu kennen. mehr »