Ärzte Zeitung online, 22.02.2017

Fortbildung

Einladung zum Hämostase Update

Am 12. und 13. Mai findet in Wiesbaden das 2. Hämophilie- und Hämostaseologie- Update-Seminar statt.

WIESBADEN. Keine Zusammenfassung von bereits etabliertem Fachwissen, sondern ein echtes Update – darauf können sich die Teilnehmer des 2. Hämophilie- und Hämostaseologie-Update-Seminars freuen. Interdisziplinär ausgerichtet wendet es sich an interessierte Ärzte aus Hämophiliezentren, aus der Hämostaseologie, Angiologie, Phlebologie, Kardiologie, Hämato-Onkologie, Anästhesie, Labormedizin und Chirurgie.

Innerhalb von zwei Fortbildungstagen selektiert, referiert und kommentiert ein Team von Experten die wichtigsten publizierten Ergebnisse klinischer Studien aus den vergangenen Monaten in der Hämophilie und Hämostaseologie und ihren Randbereichen. Die präsentierten Studien werden dabei insbesondere im Hinblick auf die Konsequenzen für den klinischen Alltag bewertet.

Begleitend zum Update erhalten alle Teilnehmer ein Handbuch oder eBook, das zu jedem Teilseminar ein umfangreiches Manuskript enthält, sowie die Vorträge als pdf im Nachgang zur Veranstaltung. Platz für Fragen und Diskussionen findet sich im Rahmen der Speakers‘ Corner. (eb)

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.hämostase-update.com

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Schwere Grippewelle hat Deutschland im Griff

Die aktuelle Grippewelle tobt und beschert Praxen und Kliniken einen regen Zulauf. Das RKI hat Tipps, worauf Ärzte jetzt achten sollten. mehr »

Bodyguard lässt sich von Steuer absetzen

211.000 Euro hatte eine Frau für einen Bodyguard steuerlich abgesetzt - zu Recht, entschied jetzt ein Gericht. Eine Rentnerin aus NRW schützt sich so steuersparend vor einer falschen Ärztin. mehr »

Die Ängste der Akademiker

Albtraum Studium? Jeder sechste Studierende leidet nach Angaben der Barmer unter einer psychischen Störung. Tendenz steigend. mehr »