Kardiologie

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Akute und chronische Herzinsuffizienz

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung online, 28.03.2017

Synkopen bei Kindern

Kosteloser Ratgeber der Herzstiftung

FRANKFURT / MAIN. Von Synkopen sind häufig Kinder betroffen. Für Eltern sind die kurzen Momente der Bewusstlosigkeit oft beängstigend – dabei ist ein Großteil der Synkopen bei Kindern harmlos, erinnert die Deutsche Herzstiftung. In einigen Fällen steckt allerdings eine Organstörung hinter der Bewusstlosigkeit. Wie Eltern im Ernstfall handeln und wann die Vorfälle beim Arzt abgeklärt werden sollten, erklärt der kostenfreie Ratgeber "Synkopen bei Kindern und Jugendlichen: Wenn plötzlich Kraft und Sinne schwinden" der Deutschen Herzstiftung. (eb)

Der Ratgeber kann bei der Deutschen Herzstiftung angefordert werden unter Telefon: 069 / 955128400 oder per E-Mail: bestellung@herzstiftung.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

"Telemedizin ist für uns Landärzte die Zukunft"

Geringes Honorar, hoher Aufwand und auf bestimmte Diagnosen begrenzt – trotzdem setzen einige Ärzte auf die Videosprechstunde. Und das aus vielerlei Gründen. mehr »

Was 100-Jährige von anderen unterscheidet

100-Jährige sind oft weniger krank als die Jüngeren. Worauf es ankommt, haben Forscher anhand von Daten von AOK-Versicherten herausgefunden. mehr »

Lauterbach will Erstkontakte extra vergüten

"Erstkontakte sollen sich lohnen": Mit einem Sonderbudget für Erstkontakte bei Fachärzten will der SPD-Gesundheitspolitiker Professor Karl Lauterbach Ungerechtigkeiten bei der Terminvergabe beseitigen. mehr »