Ärzte Zeitung online, 26.06.2019

Deutsche Herzstiftung

Hitzetipps für herzkranke und ältere Menschen

FRANKFURT / MAIN. Extreme Hitze: Was müssen Herzpatienten beachten? Mögliche Folgen von hohen Temperaturen sind Müdigkeit und Schwindel sowie Blutdruckabfall bis hin zum Kreislaufkollaps, erinnert die Deutsche Herzstiftung.

Diesen Folgen können Herzkranke vorbeugen, indem sie mit ihrem Arzt Vorsichtsmaßnahmen besprechen, die je nach Erkrankung unterschiedlich sein können, etwa Anpassung der Trinkmenge oder Dosierungsänderungen bei Medikamenten.

Auch die Lichtempfindlichkeit der Haut könne durch Medikamente erhöht sein. Wichtige Empfehlungen für Patienten zum Umgang mit Sommerhitze hat die Herzstiftung in einem Beitrag zusammengefasst. (eb)

Kostenloser Download auf: www.herzstiftung.de/sommer-wetter-schwindelig.html

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

WHO erklärt Ebola-Epidemie als internationale Notlage

Die Ebola-Epidemie ist eine internationale Notlage, hat die WHO am Mittwochabend entschieden. Direkte Folgen hat der Schritt noch nicht. mehr »

Ja zu Masern-Impfpflicht, Apotheken-Gesetz und MDK-Reform

16:50 Uhr Drei auf einen Schlag: Das Bundeskabinett gibt grünes Licht für die Impfpflicht gegen Masern, das Vor-Ort-Apotheken-Gesetz und die MDK-Reform. Prompt folgt Kritik. mehr »

Warum Alzheimer mehr Frauen betrifft

Frauen erkranken häufiger an Alzheimer als Männer. Eine beim Alzheimer-Kongress in Los Angeles vorgestellte Studie liefert Hinweise, woran das liegen könnte. mehr »