Kardiologie

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Akute und chronische Herzinsuffizienz

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 29.11.2007

Hypertoniker haben schlechte Hirnperfusion

CHICAGO (ddp). Menschen mit erhöhtem Blutdruck haben ein weniger gut durchblutetes Gehirn. Das kann bei Alzheimer-Patienten möglicherweise zu einer Verstärkung der Beschwerden führen, berichten Forscher um Dr. Cyrus Raji von der Universität von Pittsburgh in den USA. Die Ergebnisse ihrer Untersuchung, bei der sie mithilfe der eines speziellen MRT-Verfahrens den Blutfluss im Gehirn sichtbar machten, präsentierten die Forscher auf einem Kongress in Chicago. So war der Blutfluss im Gehirn sowohl bei Hypertonikern mit und ohne Demenz erniedrigt. Am geringsten war er jedoch bei Alzheimer-Patienten mit Hypertonie. Nach Daten anderer Studien ist Hypertonie einer der größten Risikofaktoren für eine Demenz.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »