Ärzte Zeitung online, 04.09.2009

Behörde warnt vor illegalem Schlankheitsmittel

ERLANGEN (dpa). Wegen gravierender gesundheitlicher Folgen warnt das Bayerische Landesamt für Gesundheit (LGL) vor dem illegalen Schlankheitsmittel "Ultra Effect".

Untersuchungen des LGL hätten gezeigt, dass in dem als "natürlich" deklarierten Mittel zwei nicht angegebene Wirkstoffe enthalten sind, für die vielfältige Nebenwirkungen und Anwendungsbeschränkungen bekannt sind, teilte die Erlanger Behörde am Donnerstag mit. Der Wirkstoff Sibutramin könne Blutdruck und Herzfrequenz erhöhen sowie Schlaflosigkeit, Übelkeit und Angstgefühle verursachen. Die Einnahme von Rimonabant könne Angst, Depressionen und eine erhöhte Suizidneigung zur Folge haben.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Vom Chefarzt zum Hausarzt-Assistenten

Selten dürfte es sein, wenn nicht einmalig: Dr. Roger Kuhn hat seinen Chefarztposten im Krankenhaus aufgegeben, um in einer Hausarztpraxis zu arbeiten – als Assistent. mehr »

Keine Notdienstpflicht für ermächtigte Krankenhausärzte

Muss ein ermächtigter Klinikarzt auch KV-Notdienst leisten? Nein, hat das Bundessozialgericht jetzt entschieden. mehr »

Wenn die Depressions-App zweimal klingelt

Smartphone-Apps könnten helfen, eine beginnende Depression oder ein hohes Suizidrisiko aufzuspüren. Lernfähige Algorithmen könnten ein verändertes Nutzerverhalten erkennen – und notfalls Alarm schlagen. mehr »