Ärzte Zeitung, 01.12.2009

Zwei Doktoranden wurden ausgezeichnet

MANNHEIM (eb). Der Verband Deutsche Nierenzentren (DN) e. V. will mit der Vergabe des Georg-Haas-Preises den wissenschaftlichen Nachwuchs besonders im Themenspektrum der Nieren- und Hochdruckkrankheiten fördern. Der mit 2600 Euro dotierte Preis ist im Rahmen des Nephrologischen Jahresgespräches in Mannheim vergeben worden.

Die Jury hatte entschieden, den Preis zu teilen: Preisträger sind Dr. Malte Philipp Bertram aus Köln sowie Julian Paul Michael Hellpap aus Hannover.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Nutzen Antibiotika bei Dentaleingriffen?

Patienten mit Herzklappen-Ersatz haben nach zahnärztlichen Eingriffen womöglich ein erhöhtes Risiko für infektiöse Endokarditiden. Doch wie groß ist es und schützen Antibiotika? mehr »

"Die Haltung der Kassen ist irrational"

Die Vertragsärzte kauen schwer am schwachen Ergebnis der Honorarverhandlungen für 2018. Es sei fraglich, ob der aktuelle Mechanismus auf Dauer ein geeignetes Preisfindungsinstrument sei, so KBV-Chef Dr. Andreas Gassen. mehr »

Medizin vor Ökonomie - Kodex soll Prioritäten klarmachen

Medizinische Fachgesellschaften treten gegen die Ökonomisierung der Medizin an – mit einem Kodex. mehr »