Ärzte Zeitung, 03.11.2010

Fortschritte bei Diagnostik der PAH bei Kindern

Für die Diagnose und Verlaufskontrolle der pulmonalen arteriellen Hypertonie (PAH) bei Kindern stehen immer mehr Werkzeuge zur Verfügung.

Fortschritte bei Diagnostik der PAH bei Kindern

Auch wenn eine PAH selten ist: Bei diffusen Symptomen wie Brustschmerz oder zunehmende Bewegungsfaulheit sollten Kinder zum Kardiologen überwiesen werden.

© Kzenon / fotolia.com

Von Simone Reisdorf

WEIMAR. Man muss nur überhaupt erst einmal daran denken, Kinder mit PAH-verdächtigen Symptomen zum Kardiologen zu überweisen. Die PAH ist selten: So haben zwei Kinder auf eine Million eine idiopathische PAH (iPAH). Und 3,5 von einer Million Kindern leiden an PAH infolge eines angeborenen Herzfehlers (PAH-CHD).

Oft geht dieser Herzfehler mit einer Eisenmenger-Reaktion einher, bei der sich der Blutstrom im Shunt umkehrt. Die Diagnose PAH ist meist ein Zufallsbefund, denn die Symptome sind zunächst eher diffus: "Achten Sie auf Kinder, die sich bei Bewegung zurücknehmen und faul wirken, die asthmoide Beschwerden, Brustschmerz, Beinödeme und Schwächeanfälle oder Synkopen haben", riet Dr. Christian Apitz aus Gießen bei einem Actelion-Symposium in Weimar.

Risiko für die Eisenmenger-Reaktion

So hoch ist das Risiko, bei bestimmten Herzfehlern eine Eisenmenger-Reaktion zu entwickeln:
  • kleiner Ventrikelseptumdefekt: 3 Prozent
  • großer Atriumseptumdefekt: 10 Prozent
  • großer Ventrikelseptumdefekt: 50 Prozent
  • großer persistierender Ductus arteriosus: ebenfalls 50 Prozent
  • Truncus arteriosus communis: 100 Prozent
  • Viele der Untersuchungsparameter, die der Erstdiagnose und Verlaufskontrolle bei PAH dienen, werden für Kinder validiert. So wurden Normwerte zum Sechs-Minuten-Gehtest für gesunde Kinder veröffentlicht (J Pediatr 2007; 150: 395). "Das erlaubt eine bessere Interpretation der Testwerte bei Kindern mit PAH", so Apitz.

    Auch für die mit Echokardiografie ermittelte TAPSE (Tricuspid Annular Plane Systolic Excursion), also der Strecke, die der laterale Trikuspidalklappenring beim Herzschlag zur Herzspitze zurücklegt, wurden Referenzwerte für Kinder evaluiert (J Am Soc Echocardiograph 2009; 22: 715). "Der Wert korreliert gut mit der systolischen rechtsventrikulären Funktion und erlaubt prognostische Aussagen".

    Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Überschrift

    Text

    Die Newsletter der Ärzte Zeitung

    Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

    O-Saft senkt das Gicht-Risiko - und hält schlank

    Vom Saulus zum Paulus: Galten Fruchtsäfte einst als gesunde Getränke, verbannen heute sogar manche Schulen die süßen Säfte. Forscher brechen jetzt eine Lanze für Orangensaft. mehr »

    Was tun gegen sexuelle Belästigung?

    Anzügliche Bemerkungen, obszöne Witze, schlüpfrige Mails bis hin zu Berührungen: Sexuelle Aufdringlichkeit gehört auch in Praxen und Kliniken manchmal zum Alltag. Statt die Belästigungen zu ignorieren, sollten sich Betroffene wehren - dazu gibt es mehrere Möglichkeiten. mehr »

    Prä-Op-Leistungen - Und wer zahlt jetzt das Labor?

    Wenn eine Leistung in der anderen enthalten ist, kann sie nicht gesondert abgerechnet werden. Diese Regelung greift unter anderem beim präoperativen Labor. Die Laborreform ändert daran nichts. mehr »