Ärzte Zeitung, 07.12.2016

Deutsche Hochdruckliga

Preise für Forschungen zu Hypertonie

Die Deutsche Hochdruckliga fördert die Forschung zu Hypertonie mit Wissenschaftspreisen in Höhe von 21.000 Euro.

BERLIN/HEIDELBERG. Der Franz-Gross-Wissenschaftspreis wird in Anerkennung besonderer Verdienste um die Hochdruckforschung und für das Engagement für die Aufgaben und Ziele der Deutschen Hochdruckliga verliehen, teilt die Deutsche Hochdruckliga e.V. DHL® - Deutsche Gesellschaft für Hypertonie und Prävention mit.

Er geht in diesem Jahr an Professor Helmut Geiger, Leiter des Funktionsbereichs Nephrologie der Medizinischen Klinik III – Nephrologie, am Klinikum der Universität Frankfurt am Main.

Die ebenfalls von der Hochdruckliga verliehene Franz-Gross-Medaille 2016 geht an Professor Rainer Kolloch, Bielefeld. Sie würdigt sein jahrzehntelanges Wirken für die DHL, gegenwärtig als Vorsitzender der Wissenschaftlichen Akademie der Deutschen Hochdruckliga.

Privatdozent Dr. Sheng Peng Wang vom Max-Planck-Institute for Heart and Lung Research, Bad Nauheim erhält den Dieter-Klaus-Preis der Deutschen Hypertonie Stiftung DHS® 2016 für die Identifizierung eines neuen Mechanismus in der Blutdruckregulation.

Mit dem Preis zeichnet die Hochdruckliga Arbeiten auf dem Gebiet der experimentellen, klinischen oder epidemiologischen Hochdruckforschung aus. Wangs Arbeiten tragen zum wesentlichen Verständnis der Blutdruckregulation bei und helfen möglicherweise, bald neue therapeutische Ansätze zu finden, so die Hochdruckliga. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchesters bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »

Wird die Apple Watch zum Herzrhythmus-Monitor?

Die neue Smartwatch von Apple verfügt über einen EKG-Sensor. Über eine weitere App erkennt sie Vorhofflimmern. Wie sehen mögliche Einsatzszenarien aus? mehr »

Abtreibungsgegner darf Ärzte nicht Mörder nennen

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat einem katholischen Abtreibungsgegner Grenzen für Kritik an Ärzten aufgezeigt, die Schwangerschaftsabbrüche anbieten. mehr »